Asylpolitisches Forum 2020

  • Datum
  • Preis30,00 € Ticket kaufen

Herzliche Einladung zum diesjährigen Asylpolitischen Forum!

Nach dem Abbrennen des Lagers „Moria“ auf Lesbos wird immer sichtbarer, dass in der Europäischen Union die Werte Flüchtlingsschutz, Menschenwürde, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit einem eklatanten Verfall unterliegen.
Der Vorschlag der Europäischen Kommission für einen sogenannten „Pakt für Migration“ versucht, die andauernden Rechtsbrüche an den Außengrenzen der EU künftig zu legalisieren. Es sollen noch mehr Lager an den Außengrenzen geschaffen werden, in denen die wenigsten Schutzsuchenden überhaupt ein reguläres Asylverfahren erhalten sollen.
Wie sieht es da um die Einhaltung der Genfer Flüchtlings- und der Europäische Menschenrechtskonvention aus?
Inwieweit ist dieser Werteverfall auch in Deutschland und in Nordrhein-Westfalen spürbar?

Die Rahmenbedingungen der Corona-Pandemie lassen leider ein Treffen für drei Tage in Villigst nicht zu. Daher findet das Asylpolitische Forum in diesem Jahr als eintägige Online-Tagung über Zoom und Youtube statt.

Das vollständige Tagungsprogramm und die Informationen zur Anmeldung finden sich unter:

http://www.kircheundgesellschaft.de/veranstaltungen/einzelansicht/?tx_events_pi1%5Bevent%5D=2515

Kontakt

Amnesty International
Asylgruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen

Mail: asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Asylgruppe: https://www.amnesty-aachen-asylgruppe.de
facebook: https://facebook.com/amnesty.asylgruppe.aachen

Save-me-Kampagne: http://www.save-me-aachen.de/
facebook: https://facebook.com/savemeaachen

Der Einsatz für die Menschenrechte ist nicht umsonst – er kostet Geld!

Spenden

Empfänger: Amnesty International
Bank: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Gruppe 1206