Flüchtlingsschutz in Zeiten der Corona-Pandemie?

  • Datum
  • Anmeldung

Theatersaal im Kulturzentrum, Frankentalstr. 3, 52222 Stolberg

Weltweit hat die Corona-Pandemie für Ausnahmezustände gesorgt. An Europas Grenzen stehen schutzsuchende Menschen der Pandemie hilflos gegenüber. Und wie ist die Situation in Deutschland? Wie steht es in den Sammelunterkünften um den Infektions- und Gesundheitsschutz? Sind Abschiebungen sind in dem derzeitigen pandemischen Ausnahmezustand zu verantworten? Was waren und sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Beratung und Vertretung von Flüchtlingen in Deutschland?
Diese und andere Fragen sollen bei dem Vortrag erörtert werden.
Die Referentin ist Vorstandsbeauftragte für Flüchtlingsschutz in NRW und Sprecherin der Fachkommission Asyl bei Amnesty International Deutschland.

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Eine Anmeldung zum Vortrag mit der Kursnummer Q125 ist möglich
– Online www.vhsstolberg.de
– per E-Mail unter Angabe der Kontaktdaten (Name, Adresse, Tel., E-Mail) – auch wegen Rückverfolgbarkeit
– mit Anmeldekarte (im Programmheft, auf der Hompage)
– telefonisch unter 02402 862457
– persönlich in der VHS Stolberg, Frankentalstr. 3, 52222 Stolberg

Kontakt

Amnesty International
Asylgruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen

Mail: asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Links

Asylgruppe: http://www.amnesty-aachen-asylgruppe.de
facebook: http://facebook.com/amnesty.asylgruppe.aachen

Save-me-Kampagne: http://www.save-me-aachen.de/
facebook: http://facebook.com/savemeaachen

Spenden

Der Einsatz für die Menschenrechte ist nicht umsonst – er kostet Geld!

Empfänger: Amnesty International
Bank: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Gruppe 1206