Lesung für Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Hongkong

  • Datum

vor dem Hauptbahnhof in Aachen

Das internationale literaturfestival berlin [ilb] ruft zu einer Weltweiten Lesung für Meinungs- und Versammlungsfreiheit am 9. September 2020 auf. Mit diesen Lesungen soll auf die Lage der Meinungs- und Versammlungsfreiheit und der Menschenrechte in Hongkong aufmerksam gemacht werden. Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wurde am 10. Dezember 1948 von den Vereinten Nationen in Paris verabschiedet.

Die iranische Künstlerin Sanaz Zaresani wird aus den 30 Artikeln der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte lesen. Begleitet wird die Lesung von Juan Pablo Raimundo aus El Salvador mit seiner Gitarre.

Wir laden ein, zu dieser Mahnwache zu kommen, zuzuhören, sich über Hongkongs neues „Sicherheitsgesetz“ zu informieren und sich ein Exemplar der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte mitzunehmen.

 

Kontakt

Amnesty International
Asylgruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen

Mail: asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Asylgruppe: http://www.amnesty-aachen-asylgruppe.de
facebook: http://facebook.com/amnesty.asylgruppe.aachen

Save-me-Kampagne: http://www.save-me-aachen.de/
facebook: http://facebook.com/savemeaachen

Spenden

Der Einsatz für die Menschenrechte ist nicht umsonst – er kostet Geld!

Empfänger: Amnesty International
Bank: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Gruppe 1206