Mahnwache am Vorabend des Tags der Menschenrechte

  • Datum

Eupen, vor der St.-Nikolaus-Kirche (Marktplatz/Kirchstraße)

MENSCHENRECHTE GELTEN ÜBERALL

Die Eupener Gruppe von Amnesty International organisiert am Vorabend des Tags der Menschenrechte von 17 bis 18 Uhr unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung (Abstand und Maske) eine Mahnwache vor der Eupener Nikolauskirche (Markplatz/Kirchstrasse).
Thematisiert werden in diesem Jahr die Menschenrechtsverletzungen an der polnisch-belarussischen Grenze. Seit Monaten werden Schutzsuchende im Waldgebiet an der polnisch-belarussischen Grenze politisch instrumentalisiert. Die humanitäre Notlage spitzt sich angesichts des nahenden Winters von Tag zu Tag zu. Medienberichten zufolge sind bereits über zehn Menschen zu Tode gekommen, darunter auch Minderjährige. Menschen, die vor Verfolgung und Gewalt in ihren Herkunftsländern geflohen sind, erleben nun menschenunwürdige Zustände in provisorischen, unzureichenden Auffanglagern, und illegale Pushbacks an den europäischen Außengrenzen. Polen und Belarus haben die Genfer Flüchtlingskonvention unterzeichnet. Jetzt gilt es, deren Standards in Bezug auf den Zugang zu einem fairen, rechtsstaatlichen Asylverfahren einzufordern.

Herzliche Einladung zur Teilnahme. Informationsmaterial kann kontaktlos mitgenommen werden.

Kontakt

Amnesty International
Gruppe Eupen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen

Mail: info@amnesty-eupen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Links

Asylgruppe: https://www.amnesty-eupen.de
facebook: https://facebook.com/amnestyeupen

Save-me-Kampagne: https://www.save-me-aachen.de/
facebook: https://facebook.com/savemeaachen

Der Einsatz für die Menschenrechte ist nicht umsonst – er kostet Geld!

Empfänger: Amnesty International
Bank: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Gruppe 1650