Mahnwache zu Menschenrechtsverletzungen an der polnisch-belarussischen Grenze

  • Datum

Unter dem Titel: MENSCHENRECHTE GELTEN ÜBERALL laden Amnesty International, das Büro der Regionen (Bistum Aachen) und die Save-me-Kampagne am 22. Januar 2022 von 16 bis 17 Uhr unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung (Abstand und Maske) zu einer Mahnwache am Elisenbrunnen in Aachen ein.
Thematisiert werden die Menschenrechtsverletzungen an der polnisch-belarussischen Grenze. Seit Monaten werden Schutzsuchende im Waldgebiet an der polnisch-belarussischen Grenze politisch instrumentalisiert. Die humanitäre Notlage hat sich angesichts des Winters von Tag zu Tag zugespitzt. Medienberichten zufolge sind bereits über zehn Menschen zu Tode gekommen, darunter auch Minderjährige.
Menschen, die vor Verfolgung und Gewalt in ihren Herkunftsländern geflohen sind, erleben nun menschenunwürdige Zustände in provisorischen, unzureichenden Auffanglagern, und illegale Pushbacks an den europäischen Außengrenzen. Polen und Belarus haben die Genfer Flüchtlingskonvention unterzeichnet. Jetzt gilt es, deren Standards in Bezug auf den Zugang zu einem fairen, rechtsstaatlichen Asylverfahren einzufordern.

Herzliche Einladung zur Teilnahme. Banner und Tafeln mit entsprechenden Forderungen werden wir mitbringen. Aber auch selbstgemalte Tafeln sind sehr willkommen.