Türkei: Frauen vor Gewalt schützen

Infostand in der Aachener Citykirche (An der Nikolauskirche 3, 52062 Aachen) mit Ansprechpartner_innen von Amnesty International

Das Ausmaß an Gewalt gegen Frauen in der Türkei ist laut aktuellem Amnesty-Bericht erschreckend. Im Durchschnitt wird täglich mindestens eine Frau aufgrund ihres Geschlechts ermordet. Trotzdem hat der türkische Präsident Recep Erdoğan im 21. März 2021 den Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention verkündet, seit dem 1. Juli 2021 ist dieser rechtskräftig.
Damit wurde signalisiert, dass Gewalt gegen Frauen in der Türkei akzeptiert wird und dass der Staat den Frauen seinen Schutz entzieht.
Es wird um Unterstützung  einer Postkarten- und Briefaktion an die türkische Gesundheitsministerin gebeten.

Wer die Aktion noch nach dem 21. März unterstützen möchte, kann dies bis zum 31. März 2022. Der Infotisch bleibt solange in der Kirche stehen und es können weiter Solidaritätspostkarten und Briefe unterschrieben und in den bereitgestellten Amnesty-Briefkasten eingeworfen werden. Auch entsprechendes Informationsmaterial kann kontaktlos mitgenommen werden.

Kontakt

Amnesty International
Asylgruppe Aachen
Adalbertsteinweg 123 a/b
52070 Aachen

Mail: asylgruppe-1206@amnesty-aachen.de
Hotline: +49 177 4158818 (Mo. 18-20 Uhr & Fr. 13-15 Uhr)

Links

Asylgruppe: http://www.amnesty-aachen-asylgruppe.de
facebook: http://facebook.com/amnesty.asylgruppe.aachen

Save-me-Kampagne: http://www.save-me-aachen.de/
facebook: http://facebook.com/savemeaachen

Spenden

Der Einsatz für die Menschenrechte ist nicht umsonst – er kostet Geld!

Empfänger: Amnesty International
Bank: Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE23 3702 0500 0008 0901 00
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Gruppe 1206